Testbericht plus Gewinnspiel – der Tornado Hunter von DARDA Motor

Wir testen und verlosen die "Tornado Hunter"-Rennbahn von DARDA Motor
* Werbung | Sponsored Post *
DARDA Motor fasziniert seit 1970 Jung und Alt und die Rennbahnen dürften schon in so einigen Kinderzimmern gestanden und ausgiebig genutzt worden sein. Einige Zeit ist es etwas ruhiger um das Kultspielzeug geworden. Aber DARDA ist wieder da! Durch die Kombination von deutscher Ingenieurskunst und Schweizer Präzision sind die Motoren der Fahrzeuge leistungsstärker und langlebiger geworden und die neuen Strecken bieten jetzt noch mehr Abwechslung.

DARDA ist die Traditionsmarke für Söhne und erwachsene Söhne. Dieser Claim passt schonmal perfekt zur Mannufaktur und da sich das Unternehmen mit (kleinen) schnellen Autos beschäftigt, haben wir uns eins ihrer Produkte für euch einmal genauer angeschaut. Wir haben die neue Rennbahn Tornado Hunter ausgiebig getestet und unsere Erfahrungen und unseren Eindruck zusammengefasst.

Zusätzlich zur Teststrecke hat uns DARDA noch eine weitere Strecke für ein Gewinnspiel zur Verfügung gestellt! Die wollen wir natürlich an einen Leser der Mannufaktur verlosen. Alle Infos dazu findet ihr am Ende des Artikels.

Inhaltsverzeichnis

Mit Hilfe des Inhaltsverzeichnisses kannst du direkt an die gewünschte Stelle springen.

Unboxing | Der Aufbau | Los geht’s | So machens die Profis | Fazit | Produktmerkmale | Gewinnspiel | Unsere Bewertung

Unboxing

DARDA Tornado Hunter Verpackung

Die Verpackung des Tornado Hunters von DARDA Motor

Die Rennbahn Tornado Hunter ist ein Spielset mit drei Loopings. Sie kommt in einer großen Faltschachtel daher. Als Fahrzeug ist ein rot-weißer Porsche 918 Spider enthalten. Die Fahrbahnlänge beträgt insgesamt 5,30 m. Die Bahn ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Nach oben gibt es keine Altersbeschränkung 🙂

Das ist drin

Bestandteile Tornado Hunter DARDA Motor

Die Bestandteile der Bahn

Als wir die Verpackung aufgemacht haben, waren wir erstmal überrascht. Auf den ersten Blick waren doch recht wenig Teile im Paket. Das ist allerdings absolut ok und wahrscheinlich auch so gewollt. Immerhin ist die Bahn so ziemlich schnell aufgebaut und ruck zuck startklar für das erste Rennen. Für einen guten Grip sind sowohl die Bahn als auch die Autoreifen gummiert.

Folgende Teile liegen in der Verpackung:

  • eine Anleitung zum Aufbau der drei vorgeschlagenen Basisvarianten
  • das Fahrzeug
  • vier gerade Streckenteile
  • zwei Kurventeilen
  • vier Teile für die zwei kleinen Loopings
  • ein flexibles Teil für den großen Looping
  • verschiedene Kopplungsteile um die Bahn stabil zusammenstecken zu können.

nach oben

Aufbau

Der Aufbau geht – auch für Einsteiger wie uns – recht schnell von der Hand. Wie schon angesprochen, schlägt DARDA in der Anleitung drei Varianten vor, die wir alle (erfolgreich) ausprobiert haben. Mit Hilfe des Stecksystems lassen sich alle Teile einfach miteinander verbinden. Die Konstruktion wirkt dabei recht stabil. Nach ein paar Runden mussten wir die Steckverbindungen allerdings immer mal wieder etwas zusammendrücken. Durch die Fliehkräfte in den Kurven und Loopings wird die Bahn teilweise schon kräftig durchgeschüttelt, bleibt dabei aber immer an ihrem Platz stehen.

Geübte Streckenbauer werden die Anleitung wahrscheinlich gar nicht erst in die Hand nehmen und sich gleich selbst ihre eigene Strecke bauen. Das haben wir nämlich recht schnell auch probiert und dabei ziemlich abgefahrene Loopingstrecken mit Sprungschanzen gebastelt. Plötzlich standen nicht nur die Männer und die Kinder, sondern auch die Frauen mit immer schrägeren Ideen und Kombinationsmöglichkeiten an der Bahn.

Durch die Fliehkräfte in den Kurven und Loopings wird die Bahn teilweise schon kräftig durchgeschüttelt, bleibt dabei aber immer an ihrem Platz stehen.

Das Geniale am Stecksystem ist, dass alle Teile (egal von welcher Bahn) miteinander kompatibel sind. Durch das Zusammenlegen verschiedener Sets und losem Schienenmaterial kann die Bahn ziemlich gigantisch werden und sogar in die Höhe wachsen. Weiter unten haben wir als Inspiration für Monsterstrecken ein YouTube-Video der Darda Brothers für euch bereitgestellt.

Galerie – zum Vergrößern der Bilder klicken

nach oben

Und los geht’s

Wenn die Bahn steht, kann es auch schon losgehen. Der große Vorteil der DARDA-Bahnen ist, dass sie ohne elektrische Energie funktionieren. Im Inneren der Fahrzeuge (in unserem Fall ein rot-weißer Porsche 918 Spider) befindet sich ein vor- und rückwärts aufziehbarer Austauschmotor. Wenn man den Maßstab von 1:60 berücksichtig, beschleunigen die kleinen Autos auf eine Geschwindigkeit von bis zu 900 km/h. Sie gehen also richtig gut ab!

Und schon rast der Porsche davon – hinein in die Kurven, die Geraden und dann in die Loopings. Toll!

Zum Aufziehen des Motors stellt man das Auto auf eine gerade und feste Fläche, drückt es hinten leicht runter und schiebt es so lange vor und zurück, bis es ein etwas lauteres Knacken gibt. Jetzt hält man die Hinterräder fest, setzt den Flitzer in die Bahn und lässt los. Und schon rast der Porsche davon – hinein in die Kurven, die Geraden und dann in die Loopings. Toll!

Tipp: Beim Start sollte man das Auto auf ein gerades Streckenstück setzen, damit es genug Speed aufbauen kann, um durch die Loopings und Kurven zu kommen. Aber das ist normal und hat irgendwas mit Physik zu tun 😀

Galerie – zum Vergrößern der Bilder klicken

nach oben

Richtige Profis machens dann so

Wie weiter oben bereits angesprochen, sind alle DARDA-Teile miteinander kompatibel. Es ist also theoretisch möglich, unendlich große Bahnen zu bauen. Die Darda Brothers aus Melbourne übertreffen sich immer wieder selbst in Sachen Ideenreichtum und Größe ihrer Strecken. Hier ein Video ihres letzten Monstrums:

nach oben

Fazit

Wie man an der ein oder Stelle im Test vielleicht schon festgestellt hat, fällt unser Fazit sehr positiv aus! Durch den einfachen Aufbau, die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Teile und den super schnellen Fahrzeugen, sind Spaß und Action für Kinder und kindgebliebene Väter garantiert. Wir vermuten allerdings, dass eine Strecke (vor allem für etwas größere Kinder) auf kurz oder lang recht schnell an Reiz verlieren könnte. Wirklich spannend wird es nämlich erst, wenn man mehrere Sets miteinander kombiniert und seiner Fantasie beim Streckenbau freien Lauf lassen kann.

Kurz: Die Tornado Hunter Bahn von DARDA ist für Einsteiger optimal geeignet. Profis und Streckenkünstler können mit den Teilen ihre bereits vorhandenen Bahnen super erweitern und mit dem Mini-Porsche ihren Fuhrpark ausbauen.

nach oben

Alle Infos zum Produkt auf einen Blick:

  • geeignet für Kinder ab 5 Jahren
  • Fahrbahnlänge: 5,30 Meter
  • einfach aufzubauen
  • einfach zu bedienen
  • aus robustem Kunststoff
  • das Fahrzeug hat gummierte Räder
  • eine Anleitung zum Aufbau der drei vorgeschlagenen Basisvarianten
  • das Fahrzeug (ein rot-weißer Porsche 918 Spider)
  • vier gerade Streckenteile
  • zwei Kurventeilen
  • vier Teile für die zwei kleinen Loopings
  • ein flexibles Teil für den großen Looping
  • verschiedene Kopplungsteile um die Bahn stabil zusammenstecken zu können

Mehr Infos zu DARDA und den unterschiedlichen Rennbahnen gibt es auf ihrer Webseite oder bei Facebook.

nach oben

Das Gewinnspiel

DARDA hat uns eine Bahn für ein Gewinnspiel zur Verfügung gestellt, die wir jetzt natürlich gerne an einen unserer Leser verlosen möchten. Wer also gerne mal einen Porsche auf die Strecke schicken möchte, sollte unbedingt mitmachen 🙂

Was muss ich tun um zu gewinnen?

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist einfach: Um sich für den Gewinn zu qualifizieren reicht es aus, unter diesem Beitrag einen Kommentar zu hinterlassen. Um seine Chancen zu erhöhen, kann man auch unseren Beitrag zum Gewinnspiel auf unserer Facebookseite liken, kommentieren oder teilen. Wenn man alle vier Möglichkeiten nutzt, hat man vier Lose im Topf und die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen steigt!

Die Aktion startet am 04.12.2015 um 12 Uhr und endet am 12.12.2015 um 23:59 Uhr.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Das Kleingedruckte

Die Mannufaktur verlost eine „Tornado Hunter“-Rennbahn der Firma DARDA Motor. Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel erklärt sich der Nutzer mit den nachstehenden Teilnahmebedingungen einverstanden.

1. Was kann man gewinnen?
Mit der Teilnahme hat man die Möglichkeit, eine „Tornado Hunter“-Rennbahn der Firma DARDA Motor zu gewinnen.
2. Wie kann man gewinnen?
Die Teilnahme erfolgt, indem man den Gewinnspielartikel kommentiert oder den Beitrag zum Gewinnspiel auf Facebook unter der URL: http://www.facebook.com/diemannufaktur liked, kommentiert oder teilt. Der Preis wird unter allen Teilnehmern verlost.
3. Über welchen Zeitraum findet die Aktion statt?
Die Aktion startet am 04.12.2015 um 12:00 Uhr und endet am 12.12.2015 um 23:59 Uhr.
4. Wer kann mitmachen?
Die Teilnahme ist kostenlos und jeder natürlichen Person erlaubt. Bei minderjährigen Teilnehmern setzt die Mannufaktur das Einverständnis der Erziehungsberechtigten voraus. Eine Teilnahme erfordert die wahrheitsgemäße Angabe der teilnahmerelevanten Daten. Gewinnspielvereine sowie automatisierte Gewinnspiel-Dienste sind nicht teilnahmeberechtigt. Bitte nehmen Sie nur einmal teil. Mehrfachanmeldungen erhöhen nicht die Gewinnchance, denn sie werden gefiltert und von der Ziehung gesperrt.
5. Wer wird von der Teilnahme ausgeschlossen?
Die Mannufaktur ist berechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe, wie z. B. Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, doppelte oder mehrfache Teilnahme, Manipulation etc., vorliegen und behält sich vor, rechtliche Schritte einzuleiten. Mitarbeiter der Mannufaktur und der beteiligten Firmen sowie deren Angehörige dürfen an diesem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
6. Wie wird der Gewinner ermittelt?
Aus allen Teilnehmern, die bis zum 12.12.2015 mitgemacht haben, ziehen wir nach der Einreichfrist den Gewinner.
7. Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?
Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt, indem der Gewinner als Kommentar unter dem Gewinnspielposting hier auf der Seite und/oder auf Facebook bekanntgegeben wird. Zusätzlich wird der Gewinner über eine eMail auf den Gewinn hingewiesen. Der Gewinner übermittelt der Mannufaktur daraufhin seine Adresse per eMail.
8. Wie erhalte ich meinen Gewinn?
Mit der Gewinnbenachrichtigung wird der Gewinner aufgefordert, der Mannufaktur die zur Übersendung oder Übergabe des Gewinns genannten Kontaktdaten mitzuteilen. Für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten ist der Teilnehmer verantwortlich.
9. Was passiert, wenn ich mich nach Gewinnbenachrichtigung nicht melde?
Sollte sich ein Gewinner nicht innerhalb von 3 Tagen nach Gewinnbenachrichtigung bei der Mannufaktur melden, verfällt der Gewinn. In diesem Fall wird aus dem Kreis der gewinnberechtigten Teilnehmer ein neuer Gewinner ausgelost. Das Gleiche gilt für den Fall, dass ein Gewinner der Mannufaktur falsche Kontaktdaten mitteilt und die Übersendung oder Übergabe des Gewinns deshalb nicht möglich ist.
10. Vorbehaltsklausel
Die Mannufaktur behält sich vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen zu modifizieren, zu unterbrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit macht die Mannufaktur allerdings nur dann Gebrauch, wenn aus Gründen der höheren Gewalt, aus technischen Gründen (z.B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/oder Software) oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet werden kann. Die Mannufaktur haftet nicht für Verluste, Ausfälle oder Verspätungen, die durch Umstände herbeigeführt wurden, die außerhalb unseres Verantwortungsbereichs liegen. In begründeten Fällen kann der Gewinn durch gleichwertige Preise ersetzt werden.
11. Datenschutzbestimmungen
Eure Sicherheit und eure Zufriedenheit stehen im Mittelpunkt. Die Mannufaktur speichert und nutzt die erhobenen Daten ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels. Nach Ablauf des Gewinnspiels werden alle Angaben gelöscht.
12. Sonstiges
Die Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Gewinnansprüche können nicht auf andere Personen übertragen oder abgetreten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Die Mannufaktur behält sich vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern.

nach oben

unsere Bewertung

8 Spaßfaktor

7 Preis

8 Zusammenbau

10 Erweiterungsmöglichkeiten

Unsere Bewertung der darda Motor Tornado Hunter Rennbahn (1 = weniger gut und 10 = sehr gut):

18 Kommentare

  • Anne W. sagt:

    Das wär was für meine Söhne … und meinen Mann 😉

  • Ronald Kolles sagt:

    Endlich wieder da…..der stundenlange Zeitvertreib meiner Kindheit!!!!

  • Dennis sagt:

    Damit habe ich schon selbst als Kind gespielt. Jetzt wäre es das perfekte Geschenk für meinen Sohn.

  • Marco Fritz sagt:

    darda – der Traum meiner Kindheit!

  • Tom Troebs sagt:

    Was haben ich damals für Strecken gebaut… war ein cooles Spielzeug was nicht jeder hatte… heute würden sich meine drei Jungs sicher darüber freuen Tornados zu bauen

  • Tim Kinast sagt:

    Sehr schön, dass eure Seite sich mit diesem wieder zunehmend aktuellen Thema beschäftigt. Die Produktions-Unterschiede der einzelnen Baureihen wären noch ein interessanter Beitrag. Angeblich sind Motoren der brandneuen Produktion wieder gleichwertig mit denen aus den 80er Jahren. Letztere halten zum Teil seit damals mit Wartung durch. Vergleichstests zwischen Alt und Neu fehlen im Netz aber anscheinend.

    • Patrick Weseloh Patrick Weseloh sagt:

      Hallo Tim, vielen Dank für deine Anregung die unterschiedlichen Baureihen einem Vergleich zu unterziehen. Mal sehen, ob wir dazu nicht noch einen weiteren Testbericht auf die Beine stellen können. Viele Grüße – Patrick

  • Andreas Hildebrandt sagt:

    Die Bahn würde gut in meine Sammlung passen.

  • Holger sagt:

    Habe unserem 5 jährigem Sohn schon 2 Darda Autos gekauft vor zwei Wochen. Waren der große Renner beim Mitbringtag im Kindergarten. Jetzt fehlt nur noch eine coole Rennbahn, die er sich auch sehr von Christkind wünscht :). Hallo Christkind, bist du da ;)?

  • Götz Kirchhauser sagt:

    Das würde ich gern gewinnen, wär der Hit für meine Tochter!

  • kristin warme sagt:

    Mein Sohn hat eine Looping Bahn auf seinen Wunschzettel gemalt. Mehr nicht. Ich würde ihm seinen Herzenswunsch gern erfüllen. Liebe Grüße

  • Oli N. sagt:

    Papa will die Augen seiner Kinder leuchten sehen. Also hierher bitte. Gruß

  • Harry Warm sagt:

    Ich will die Darda Bahn gerne meinen drei Enkelkindern zeigen. Und wenn sie brav sind, dann dürfen sie auch mal mitspielen 😉
    Gruß Harry

  • Christoph Baierer sagt:

    Das war eines meiner liebsten Spielzeuge in den 70er-Jahren. Allerdings hat es die Bahn früher nur in Gelb gegeben. Und Schwung geholt wurde durch Bergab-Fahren bzw. einen „Katapult“, mit dem die Autos in die Strecke geschossen wurden. Schade, dass die Bahn irgendwann an jüngere Verwandte weiter gewandert ist. Heutzutage würde ich mit meiner Enkelin damit spielen.

  • kris whtc sagt:

    Hallo,
    das ist ein guter Beitrag und wir haben Lust auf die Darda Bahn bekommen. Würden uns darüber freuen.

  • Rouven sagt:

    da mach ich gerne mit. schöner Beitrag.

  • Patrick Weseloh Patrick Weseloh sagt:

    Das Gewinnspiel für die DARDA-Bahn ist seit gestern Abend beendet. Unser unbestechlicher Zufallsgenerator hat wieder zugeschlagen und dabei aus allen Einreichungen einen Gewinner gezogen. Der Tornado Hunter geht an Elfi Wladimirsky – Herzlichen Glückwunsch!

    Danke an alle anderen Teilnehmer fürs Mitmachen. Auch wenn dein Los dieses Mal nicht gezogen wurde, ist das Glück vielleicht beim nächsten Gewinnspiel auf deiner Seite.

    Viele Grüße
    Patrick von der Mannufaktur

  • Elfi Wladimirsky sagt:

    VIELEN DANK !!!
    Da wird sich mein Neffe total freuen !!! 🙂 😉 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.